Tage der Regie

Programm 2016 


Tage der Regie 2016
Das Festival für das Regie-Department
Hochschule für Fernsehen und Film München
Bernd-Eichinger-Platz 1, 80333 München
Sa/So, den 5./6. November 2016

LEBENSWERK EDGAR REITZ
Wie haben Sie das gemacht, Edgar Reitz?
Der METROPOLIS-Preisträger 2016 für das Lebenswerk im Gespräch
6.11. 13.00h HFF Rotes Kino 1

Retrospektive Edgar Reitz im HFF Kino 1 und 2
5.11. 14.00h Mahlzeiten
5.11. 15.30h Heimat – eine deutsche Chronik (Folge 1)
5.11. 19.30h Die zweite Heimat (Folge 12) in Anwesenheit von Henry Arnold und Salome Kammer
5.11. 22.00h Heimat 3 (Folge 4) in Anwesenheit von Henry Arnold und Salome Kammer
6.11. 11.00h Der Schneider von Ulm
6.11. 14.30h Die Reise nach Wien

 

BVR WEITERBILDUNG

VFX – Effekte erkennen, planen und umsetzen
Arbeitsschritte für Regie während der Vorbereitung und dem Dreh
Leitung: Rayk Schroeder (www.risefx.com)

So hat man ihn noch nie gesehen!
Der klassische 35mm-Kinofilm in neuer 4k Restauration
Impulsvortrag von Regisseur/Produzent Christian Wagner über das digitale Filmerbe
im Anschluss:
WALLERS LETZTER GANG (1989), jetzt in 4k von ARRI Media restautiert

Synchronregie
Einblicke in den Berufsalltag der Synchronbranche
Moderation: Nici Mommsen im Gespräch mit Jürgen Kasten (BVR Geschäftsführung)

Wer macht hier die Musik?
Case Studies mit Filmmusik & Regie
Moderation: Dr. Rainer Fabich (Defkom)
Gäste: Ali Askin & Stephan Wagner / Marcel Barsotti & Anno Saul

Das Programm der Zukunft
Wie stellen sich TV-Sender und Streaming-Portale inhaltlich auf?
Moderation: Stephan Wagner
Gäste: Marcus Ammon (Sky), Christoph Schneider (amazon)

3. Regie Diversitätsbericht 2015 des BVR
Aktuelles zum Regie-Gender-Gap
Moderation Margrét Rún
im Gespräch mit Bettina Reitz (HFF Präsidentin / Produzentin)

Präsentation Hawk: Anamorphe Optiken
Ästhetik, Charakter und visuelles Storytelling im digitalen Zeitalter (in englischer Sprache)
Leitung: James S. Bouchie (Director, Key Accounts & Marketing Vantage Film GmbH)

Money´s too tight to mention?
Die Dokumentarfilmregie redet endlich über Geld
Moderation: Daniel Sponsel, Chef des Dokumentarfilmfestes München
Gäste: Donald Jenichen (ZDF), Katarina Schickling (Regie BVR),
Dagmar Biller (Produzentenallianz), Florian Prugger (Justiziar BVR)

 

BVR SCREENINGS

Meet the directors!
Werkstattgespräche von METROPOLIS nominierten Filmemachern im HFF Kino 1 oder 2 inkl. Screening

Nominiert für Beste Regie 2016

5.11.10.00h Kilian Riedhof
DER FALL BARSCHEL 

5.11.20.00h Hans Steinbichler
DAS TAGEBUCH DER ANNE FRANK 

5.11.22.30h David Wnendt
ER IST WIEDER DA 

6.11.10.30h Felix Fuchssteiner & Katharina Schöde
SMARAGDGRÜN  

6.11. 13.00h Dominik Graf & Johannes Sievert
VERFLUCHTE LIEBE DEUTSCHER FILM 

6. Deutscher Regiepreis METROPOLIS
So, 6.11., 19.00h Empfang und Preisverleihung (nur auf Einladung)

Alle Filmvorführungen und Veranstaltungen sind kostenlos und frei zugänglich. Kein Sitzplatzanspruch. Anmeldung zu den einzelnen Veranstaltungen erbeten unter: gaeste@bvr-services.de

met16-flyer-tage-der-regie

Programm 2015

Das Festival des Bundesverbands Regie e.V. (BVR)

Hochschule für Fernsehen und Film München
Bernd-Eichinger-Platz 1, 80333 München

Sa./So., den 7./8. November 2015

 

Wie haben Sie das gemacht, Michael Haneke?
Gespräch mit Michael Haneke, METROPOLIS Preisträger für ein Lebenswerk 2015 (Ehrenpreis der VG Bild-Kunst)
So., 8.11. 12.30 Uhr HFF Rotes Kino 1

Retrospektive Michael Haneke im HFF Kino 2
Sa., 7.11., 17.00 Uhr DIE REBELLION (oder anderer TV-Film)
Sa., 7.11., 19.00 Uhr DIE KLAVIERSPIELERIN
Sa., 7.11., 22.00 Uhr FUNNY GAMES

So., 8.11., 10.30 Uhr CACHÉ
So., 8.11., 15.00 Uhr CODE: UNBEKANNT

 

Meet the director !
METROPOLIS Screenings der nominierten Filme im HFF Kino 1 in Anwesenheit der Regisseurin / des Regisseurs mit anschließendem Werkstattgespräch

Nominiert für Beste Regie
Sa., 7.11., 13.00 Uhr Sabine Barth: FÜR IMMER LIEBE – LEBEN ZU DRITT
Sa., 7.11., 14.00 Uhr Markus Sehr: DIE KLEINEN UND DIE BÖSEN
Sa., 7.11., 16.00 Uhr Maris Pfeiffer: SCHULD: SCHNEE
Sa., 7.11., 17.30 Uhr Giulio Ricciarelli: IM LABYRINTH DES SCHWEIGENS
Sa., 7.11., 20.00 Uhr Andreas Arnstedt: DER KUCKUCK UND DER ESEL
Sa., 7.11., 22.00 Uhr Baran bo Odar: WHO AM I

So., 8.11., 10.00 Uhr Katja von Garnier: OSTWIND 2
So., 8.11., 12.45 Uhr Christian Wagner: DAS ENDE DER GEDULD
So., 8.11., 14.30 Uhr Florian Schwarz: TATORT: IM SCHMERZ GEBOREN

 

Kinderserien – heute und gestern.
Eine Diskussionsrunde zur Qualität des fiktionalen Kinder,- Jugend- und Familien-programms
Gäste: Sebastian Andrae, Gerhard Hahn, Ingelore König, Oliver Passek, Sebastian Debertin und Sigi Rothemund.
Moderation: Verena S. Freytag und Esther Gronenborn
Sa., 7.11., 16.00 Uhr HFF Seminarraum 1

 

Independent statt Förderung
Case Studies über unabhängig produzierte Filme von Regisseurinnen und Regisseure
Mögliche Gäste: Andreas Arnstedt („Der Kuckuck und der Esel“), Tom Bohn („Reality XL“), Michael Pate („Kartoffelsalat“) und Bettina Reitz (Präsidentin HFF)
Moderation: Patrick Winczewski
Sa., 7.11., 18.00 Uhr HFF Seminarraum 1

 

FFA Drehbuch-Pitch
Autorinnen/Autoren stellen von der FFA geförderte und noch nicht verfilmte Drehbücher vor. Mit anschließender Diskussion über die Stoffentwicklung in Deutschland.
Gäste: Anna Justice, Winfried Bonengel, u.a.
Moderation: Birthe Klinge (FFA), Sebastian Andrae (VDD)
So., 8.11., 11.00 Uhr HFF Seminarraum 1

 

Gute Verträge = Gute Filme ?
Was beinhaltet einen guten Regievertrag? Wie setzt man ihn durch?
Gäste: Marc Rothemund, Peter Stertz (Agentur Funke & Stertz)
Moderation: Rechtsanwalt Dr. Florian Prugger
So., 8.11., 15.30 Uhr HFF Seminarraum 1

 

Produzierende Regisseure. Segen oder Fluch?
Werkstattgespräch mit Til Schweiger und Stephan Wagner
So., 8.11., 17.00 Uhr HFF Rotes Kino 1

 

Master Class: The Power of Staging
mit US-Regielehrer Mark W. Travis
Supervisor: Markus Bräutigam
In seiner Master Class „The Power of Staging“ demonstriert Mark Travis eindrücklich anhand ausgewählter Szenen und Schauspiel-Profis, wie allein über das „In-Szene-Setzen“ der Figuren zueinander und ihrer Umgebung eine Szene an Kraft, Leben, Wirkung und Sog gewinnen kann. Eine einzigartige Technik. Schnell einzusetzen, effizient und überzeugend in der Wirkung. Ein Angebot für jede/n Regisseur/in, der/die seine/ihre Fähigkeiten und Möglichkeiten erweitern und vertiefen will.

jeweils am Sa., 7.11. und So., 8.11.

nur für Regie/Regie-Assistenz nach bestätigter Email-Rückmeldung.
Anmeldung unter schmerbeck@bvr-services.de

Sollten sich mehr BVR-Mitglieder anmelden als Plätze vorhanden sind, werden jene, die noch nicht an der Travis Master Class teilgenommen haben, bevorzugt sowie die Regie gegenüber der Regieassistenz.

 

5. Deutscher Regiepreis METROPOLIS – Preisverleihung
So., 8.11., 20.00 Uhr (ab 19.00 Uhr Einlass) nur auf Einladung

 

Änderungen vorbehalten. Weitere aktuelle Infos auf:
https:// www.facebook.com/Tageder Regie
Alle Filme und Veranstaltungen sind für alle Interessierten kostenlos
und frei zugänglich (ausgenommen Mark Travis und Preisverleihung).
Kein Sitzplatzanspruch.bildschirmfoto-2016-11-09-um-16-20-19